ab 07.01.2021 Mordkommission Königswinkel bei Amazon Video
im Streaming
       
22.03.2021 Superspreader 20.00 Online
23.03.2021 Superspreader 20.00 Online
24.03.2021 Superspreader 20.00 Online
25.03.2021 Superspreader 20.00 Online
26.03.2021 Superspreader 20.00 Online
       
29.03.2021 Superspreader 20.00 Online
30.03.2021 Superspreader 20.00 Online
31.03.2021 Superspreader 20.00 Online
01.04.2021 Superspreader 20.00 Online
       
09.04.2021 Superspreader 20.00 Online
12.03.2021 Superspreader 20.00 Online
13.03.2021 Superspreader 20.00 Online
14.04.2021 Superspreader 20.00 Online
       



Eva Kuen - La Fragile
Musikvideo von Eva Kuen & Peter Schorn
Watch "La fragile" on Youtube



Peter Schorn on Instagram

Superspreader
von Albert Ostermaier

Image 1 Image 2 Image 3 Image 4 Image 5
mit Peter Schorn
Regie Eva Kuen
Ausstattung & Foto Eva Kuen & Peter Schorn

Eine Online Theater-Produktion der Carambolage Bozen
im Live-Streaming über Zoom

„Peter Schorn und Kuen (Regie) machen ihren ‚Superspreader‘ sehr gut. [...] Peter Schorn geht mit dem Text fürsorglich und sehr genau um, klopft ihn auf seine bitteren, zynischen, tragischen, wütenden Facetten ab. [...]
Für die Gegenwart ist es eine gute Wahl und die Carambolage hat es in einer starken Aufführung umgesetzt.“
Margit Oberhammer, Tageszeitung Dolomiten

„Ein irrer Monolog, der wach macht – passend zur Zeit in Form und Inhalt. Schorn und Kuen spielen mit den Möglichkeiten, die die Kamera und das Format eröffnen. Peter Schorn spielt diesen Kerl so, als wollte er bei uns zu Hause einbrechen, ohne Maske natürlich, als wollte er den Bildschirm sprengen. […] er folgt den Sätzen Ostermaiers und seziert so sich selber und die Welt.“
Georg Mair, Wochenmagazin ff

„Hautnah wie sonst nie. Ein irrwitziger Bewusstseinsstrom […], furios zelebriert von einem Peter Schorn in Hochform, zusammen mit Regisseurin Eva Kuen.“
Edith Moroder, Zett am Sonntag

„Eine packend erhellende Produktion, […] energetisch wie aus der Stromdose. Die Zoomnähe zeigt Peter Schorn näher und brutaler als jedes Bühnenschauspiel. Auch wenn es nicht das auratische Hier und Jetzt des Theaters ist, es fühlt sich gut an. Und richtig. Richtig und gut.“
Heinrich Schwazer, Neue Südtiroler Tageszeitung

Marcel ist ein Unternehmensberater, Vielflieger und Highperformer. Wie im Fiebertraum springt er durch Zeit und Raum, Erinnerungs-Flashs an eine Kindheit voller Demütigungen wechseln sich ab mit Schilderungen finsterer Orte der Ausbeutung von Mensch und Tier. Schlachthöfe, Wildtiermärkte — überall, wo das Virus war, war auch Marcel auf seiner Reise. Oder ist es eine Flucht? Wer ist Marcel überhaupt? Patient-Null, der als Superspreader im Auftrag des Virus unterwegs ist irgendwo zwischen Größenwahn und Gier, Rachlust und unendlicher Verlorenheit? Ein dystopischer Optimierer auf seinem apokalyptischen Ritt über die globalen Finanzmärkte?

Albert Ostermaier lässt seinen ruhelosen Protagonisten mit irrsinniger Sprachlust durch einen fulminanten Text rasen. An jedem Satzende entzündet sich ein neuer Gedanke, eine phantastische Assoziationskette infiziert die nächste: ein mitreißender Monolog voller Abgründe und hochansteckender Energie.

Nach der Reservierung erhalten Sie weitere Infos zum Online-Theater per E-Mail. Das Programm Zoom muss vorab auf Ihrem Computer installiert sein. Eine Vorstellung ist exklusiv für maximal 25 Teilnehmer:innen angelegt.








TOUCH
von Falk Richter


Wie antwortet das Theater auf die Pandemie?
Die Vereinigten Bühnen Bozen zeigen vier Kurzfilme nach einem Theatertext von Falk Richter.
mit Viktoria Obermarzoner, Marlies Untersteiner, Günther Götsch und Peter Schorn • Video und Schnitt Estera Plachciak • Regie Ensemble • Dramaturgie Ina Tartler









DIONEO
Kurzfilm von Peter Schorn
Ein Film von und mit Peter Schorn
Buch, Regie, Kamera, Schnitt Peter Schorn
Im Auftrag der Vereinigten Bühnen Bozen

DIONEO ist ein self-made Shorty, zu 100% konzipiert und umgesetzt von Peter Schorn - in seinen eigenen vier Wänden. In Auftrag gegeben wurde das Projekt im Juni 2020 von den Vereinigten Bühnen Bozen als Auftakt-Produktion der Reihe "Was träumen wir" - 10 künstlerische Interventionen frei nach Motiven aus Boccaccios "Decamerone"...

Zu sehen gibt es den Film gleich hier:




Corinne Amrand
Statusmeldung Untertauchen



Im März 2020 ist das neue Album von Corinne Amrand (Eva Kuen, Simon Gamper, Philipp Schwarz und Manuel Thoma) erschienen und in der Quarantäne haben Eva und ich diesen ersten Video-Clip zum Song "Statusmeldung Untertauchen" gedreht. 100% homemade.

Das ganze Album "Käpt'n Lost" findet ihr auf Corinnes Webseite.



Und derzeit am 34. Bozen Film Festival:
Connecting...

Das gemeinsame Debut-Film-Projekt von Stefan Ghedina, Eva Kuen und Peter Schorn: ein wohlsituiertes Paar zwischen digitalisierter Übersättigung und der Sehnsucht nach Leidenschaft und einem echten, unkontrollierten Leben. Wofür lohnt es sich zu kämpfen?

mit Eva Kuen, Peter Schorn, Michael A. Grimm und Brigitte Knapp
Regie
Stefan Ghedina
Drehbuch
Eva Kuen & Peter Schorn
Produktion
Gabelungen Film - Arnold Gasser & Stefan Ghedina
Bildgestaltung Jonathan Rinn • Ton Jiri Gasperi
Oberbeleuchter Nikolaus von Schlebrügge • Szenenbild Rosa-Maria Presta
Kostüme Sieglinde Michaeler


Festivals:
10° Oaxaca Filmfest New Industry • Oktober 2019 • Oaxaca, MEX
4° blende eins
• Oktober 2019 • Wilhelmshaven, DEU
6° Firenze FilmCorti Festival • Oktober 2019 • Florenz, ITA
4° Los Angeles Cinefest
Semi-Finalist • Januar 2020 • Los Angeles, USA
3° Worldwide Women's Film Festival • Februar 2020 • Phoenix, USA
34° Bolzano Film Festival Bozen
November 2020 (verschoben) • Bozen, ITA
10° Figari Filmfest professional videolibrary • Sept. 2020 • Olbia, ITA
2° NYLIFF •
Oktober 2020 • New York Long Island, USA • Nominiert für "BEST FOREIGN SHORT" und "BEST CINEMATOGRAPHY"
8° Corti a Sud • Herbst 2020 (verschoben auf 2021) • Polla, ITA
3° International Social Shorts Antwerp
• Dezember 2020 • Antwerp, NL